Jugendwallfahrt mit Typisierungsaktion

Das Planungsgremium „Club“ mit den Ansprechpartnern des Aktionskreises „Hilfe für Leukämiekranke“ beim Planen der Jugendwallfahrt.

Auch 2018 ist der „Club“, ein Organisationsgremium, das sich aus dem Kreisverband der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Straubing-Bogen, dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Straubing-Bogen und der Katholischen Jugendstelle Straubing sowie freien Mitarbeitern zusammensetzt, wieder eifrig am Planen. Ziel ist auch in diesem Jahr die Organisation der Jugendwallfahrt auf den Bogenberg, die am Samstag, 12. Mai, stattfinden wird.

Bereits im Dezember begannen die Planungen und man einigte sich auf das Thema „Ist da jemand?“. Das Thema orientiert sich am aktuellen, gleichnamigen Hit von Adel Tawil. Im Zentrum sollen die Ängste, Sorgen von Jugendlichen sowie ihr Verhältnis zu Gott stehen. Als Hauptzelebrant wird in diesem Jahr der neu gewählte KLJB-Diözesanseelsorger Pfarrer Udo Klösl fungieren. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Band „Rythm Up“.

Treffpunkt zum gemeinsamen Pilgern auf den Bogenberg wird um 16 Uhr am Stadtplatz in Bogen sein, um 17 Uhr beginnt der Gottesdienst. Anschließend lädt der Club wieder zum gemütlichen Beisammensein mit musikalischer Umrahmung durch die Band „Smoketaler Schnurrbert und die Kaltschnäuzigen“ in den Pfarrhof Bogenberg ein.

Nach dem Gottesdienst wird es in diesem Jahr die Möglichkeit geben, sich als Blutstammzellenspender im Pfarrheim Bogenberg registrieren zu lassen. In Kooperation mit dem „Aktionskreis Hilfe für Leukämiekranke“ aus Bogen wird jedem Besucher zwischen 17 und 55 Jahren kostenlos die Möglichkeit gegeben, durch eine einfache Speichelprobe Leben zu retten.

Der Aktionskreis Leukämiehilfe führt Typisierungsaktionen seit 1997 durch. Inzwischen konnten sehr viele Spender gefunden und vermittelt werden. Die Blutstammzellenspende, im Volksmund besser bekannt als Knochenmarkspende, ist für Leukämiekranke oft die einzige Möglichkeit auf Heilung. Jeder, der an einer Typisierungsaktion teilnimmt, wird in einem zentralen Spenderregister erfasst. (Foto + Text: dp)


Bogener Zeitung | Landkreis Straubing-Bogen | 05.03.2018