Benefizkonzert der Bonggäng mit Typisierungsaktion

Das Ehepaar Stöcker (vorne Mitte) nimmt den von den Bandmitgliedern Manfred Fries (Bass und Gesang), Joe Wagner (Schlagzeug), Georg Loibl (Bandleader, Gitarre, Gesang), Reinhard Richter (Gesang) und Andreas Dittrich (Gitarre, Gesang) überreichten symbolischen 575,40 € Spendenscheck entgegen.

Das Ehepaar Stöcker (vorne Mitte) nimmt den von den Bandmitgliedern Manfred Fries (Bass und Gesang), Joe Wagner (Schlagzeug), Georg Loibl (Bandleader, Gitarre, Gesang), Reinhard Richter (Gesang) und Andreas Dittrich (Gitarre, Gesang) überreichten symbolischen Spendenscheck entgegen.

Das am 29. Juli im Kulturforum unter der Schirmherrschaft von Bogens Bürgermeister Franz Schedlbauer abgehaltene Benefizkonzert der „Bong-Gäng“, einer Formation von fünf begeisterten, in Bogen beheimateten Musikanten, war doppelt erfolgreich: Zum einen kam das Programm, das bei diesem ersten offiziellen Auftritt der Band zweieinhalb Stunden lang die rund 100 Besucher instrumental und gesanglich unterhielt, hervorragend an; unter anderem gab es Hits von Rainhard Fendrich und der Spider- Murphy-Gang zu hören. Zum anderen aber wurde der eigentliche Zweck des Konzerts, nämlich die Aktionsgemeinschaft „Hilfe für Leukämiekranke“ zu unterstützen, durch die freiwilligen Spenden des Publikums erfüllt. Den Erlös von 575,40 Euro nahm am Samstag das Ehepaar Stöcker entgegen, das unermüdlich um Spenden für die von ihm initiierten und zur Therapie für Leukämiekranke notwendigen Typisierungsaktionen wirbt. „Durch diesen Betrag konnten 29 neue potenzielle Stammzellenspender gewonnen werden“, betonte Bianka Stöcker bei ihrem herzlichen „Vergelts Gott“.


Bogener Zeitung | Landkreis Straubing-Bogen | 12.10.2017