Windberger Bücherflohmarkt

4000 Euro gespendet Erlös des Windberger Bücherflohmarktes

Organisationsteam bei der Spendenübergabe.

Das Organisationsteam des Bücherflohmarktes bei der Übergabe der Spenden für Leukämiehilfe, Indiohilfe, Bettina-Bräu-Stiftung und Ministrantenarbeit.

(ws) Im Rahmen der Veranstaltungen zum Missionssonntag überreichte das Aktionsteam den Erlös des Windberger Bücherflohmarktes.

Jeweils 1000 Euro nahmen das Ehepaar Stöcker für die Leukämiehilfe, Pfarrer Werner Gallmeier für die Indiohilfe Ecuador, Irmgard Bräu für die Kinderkrebshilfe und Pater Felix für die Windberger Ministrantenarbeit entgegen. Der von Sandra Gilch, Isolde Trum, Sissi Engl, Claudia Schmidbauer, Sigrid Englberger und Bernhard Suttner alljährlich rund um den 3. Oktober im Amtshauskeller organisierte Bücherflohmarkt hatte heuer einen außerordentlich guten Zuspruch. „Bei uns finden die Bücherfans nicht das übliche Flohmarktchaos vor, sondern ein sauber nach Themengruppen sortiertes Angebot“, führte Bernhard Suttner in einer kurzen Ansprache bei der Spendenübergabe aus. Das Konzept, Bücher, Kaffee und Kuchen gegen Spende und nicht zu festgelegten Preisen abzugeben und immer auch ein musikalisches und kulturelles Beiprogramm zu präsentieren, habe sich bewährt. Er würdigte Ewald Zeitlhofer für die musikalischen Beiträge, Konrad Karl für die gelungene Lesung und nicht zuletzt die vielen Spenderinnen von Kuchen und Torten. Das Aktionsteam zeigte sich glücklich darüber, auch in diesem Jahr wieder namhafte Spenden an förderungswürdige Initiativen in der Heimat wie in der weiten Welt übergeben zu können. Auch dass vielen Büchern ein zweites oder drittes Leben bei jungen und alten Lesefreunden verschafft wurde, ist nach Meinung der Organisatoren sehr erfreulich: Nicht alle Familien könnten sich problemlos teure neue Bücher kaufen; beim Windberger Bücherflohmarkt sei das aber problemlos möglich. Auch im nächsten Jahr soll die Tradition des Büchermarktes am Oktoberanfang fortgesetzt werden. Dabei ist auch zur Hilfe für Leukämiekranke eine Typisierungsaktion geplant.


 

Bogener Zeitung | Landkreis Straubing-Bogen | 26.10.2016