Spende – Konrad Karl – 1.300 Euro

Spende_Karl

Konrad Karl (links) spendete 1.300 Euro an Bianca Stöcker (Mitte). Mit im Bild KiSVorsitzender Wolfgang Folger (rechts).

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“: Genau nach diesem Ausspruch handelt der Schwarzacher pensionierte Lehrer, Musikant und Buchautor Konrad Karl, wenn er hilfsbedürftige Einrichtungen mit namhaften Spenden bedenkt. So hatte er auf einer vom KiS-Kultur in Schwarzach organisierten Benefizveranstaltung sein zweites von ihm verfasstes Büchlein „Wundersame und lustige Geschicht‘n“ vorgestellt, das sich danach, ausgelegt in Schwarzacher Geschäften und im Straubinger Tagblatt, als echter Renner bald ausverkauft zeigte. Und das ganz Besondere an der so überaus erfolgreichen Vermarktung besteht darin, dass Konrad Karl den Gesamterlös in Höhe von 3.900 € vom Verkauf des Büchleins weiter gibt. Die drei Empfänger sind „Freude durch Helfen“ des Straubinger Tagblatts, die „Rollisport-Gruppe Schwarzach“ und die „Hilfe für Leukämiekranke“. Nachdem die Rolli-Sportler erst kürzlich mit 1.300 € bedacht wurden, war es am Montag Bianca Stöcker vom Aktionskreis Leukämiehilfe, die sich über 1.300 € freuen durfte und betonte: „Mit Ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung ist die notwendige Typisierung, um geeignete Knochenmarkspender zu finden, gesichert“.